Der Glasfaserausbau ist auch in Enger und Spenge ein großes Thema. - © Klaus Frensing
Der Glasfaserausbau ist auch in Enger und Spenge ein großes Thema. | © Klaus Frensing

NW Plus Logo Spenge/Enger Glasfaserausbau in Spenge gestaltet sich schwieriger als gedacht

Die Deutsche Glasfaser hat ihr Engagement in Spenge überdacht. Ein anderes Unternehmen will demnächst mit dem Ausbau beginnen.

Andreas Sundermeier

Spenge. In Spenge wollte die Deutsche Glasfaser das schnelle Internet mit bis zu 1.000 Mbit/s anbieten. Von März bis Mai lief die Anmeldefrist; zuvor hatte das Unternehmen mit Enger und Spenge Kooperationsverträge geschlossen. Jetzt - nach Ende der Verlängerungsfrist - steht fest, ob die Bürger in den Genuss kommen, über das Netz der Deutschen Glasfaser im Internet zu surfen - oder nicht. Und ob es Alternativen gibt.

Jetzt weiterlesen

Unsere Empfehlung
Spar-Aktion
5 € 9,90 € / Monat
  • Ein Jahr rund die Hälfte sparen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten

Sicher und bequem zahlen

Paypal Sepa Visa

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema