0
Kämmerin Britta Jenniches und Bürgermeister Bernd Dumcke präsentieren den Corona-Haushalt des Jahres 2021. - © Andreas Sundermeier
Kämmerin Britta Jenniches und Bürgermeister Bernd Dumcke präsentieren den Corona-Haushalt des Jahres 2021. | © Andreas Sundermeier

Spenge Die Kosten des Corona-Jahres schlagen erst in vier Jahren durch

Spenger Kämmerin und Bürgermeister stellen dem Rat den Haushalt 2021 vor. Wie sie es schaffen, in diesem Jahr der Steuerausfälle und Corona-Kosten dennoch ein positives Bilanz-Ergebnis zu erzielen.

Andreas Sundermeier
27.03.2021 | Stand 25.03.2021, 20:21 Uhr

Spenge. Der Spenger Haushalt des Jahres 2021 ist von der Corona-Pandemie geprägt. Und dennoch weist er in den einzelnen Posten kaum eine Besonderheit aus. Der Grund: Alle corona-bedingten Kosten dürfen durch einen buchhalterischen Trick in der Bilanz "isoliert" werden.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG