Der BMW krachte nach dem Frontalzusammenstoß in die Leitplanke. Der Motorblock des Wagens wurde bei dem Unfall herausgerissen. - © Feuerwehr Spenge
Der BMW krachte nach dem Frontalzusammenstoß in die Leitplanke. Der Motorblock des Wagens wurde bei dem Unfall herausgerissen. | © Feuerwehr Spenge

NW Plus Logo Spenge Folgenschwerer Unfall am ZOB: Engeranerin (21) muss vor Gericht

Im September 2020 war ein BMW auf der Ravensberger Straße frontal in den Gegenverkehr geraten und mit einem Citroën kollidiert. Drei Menschen wurden bei dem Unfall schwer verletzt.

Mareike Patock

Spenge. Bei einem folgenschweren Unfall auf der Ravensberger Straße in Höhe des ZOB waren Anfang September vergangenen Jahres drei Menschen schwer verletzt worden. Die mutmaßliche Verursacherin - eine heute 21-jährige Frau aus Enger - muss sich jetzt vor einem Jugendrichter des Amtsgerichts Herford verantworten. Das teilte Moritz Kutkuhn, Sprecher der Bielefelder Staatsanwaltschaft, auf Anfrage von nw.de mit. Das sind die Anklagepunkte Die junge Frau werde wegen Gefährdung des Straßenverkehrs in Tateinheit mit fahrlässiger Körperverletzung angeklagt, sagte er...

Jetzt weiterlesen?

Unsere Empfehlung

Ein Jahr NW+ lesen
und richtig sparen

118,80 € 99 € / Jahr
  • Alle Artikel frei
  • Günstiger Festpreis

Webabo abschließen und
einen Monat lang gratis lesen

9,90 € / Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

realisiert durch evolver group