Zur Musik der „Teutoburger Jäger“ marschieren die Fahnenträger der Schützen Lenzinghausen auf den Platz. - © Stefanie Boss Stefanie Boss
Zur Musik der „Teutoburger Jäger“ marschieren die Fahnenträger der Schützen Lenzinghausen auf den Platz. | © Stefanie Boss Stefanie Boss

Spenge Schützenfest in Lenzinghausen

Zahlreiche Ehrungen verdienter Mitglieder. Majestäten verabschieden sich würdig nach einem erfolgreichen Jahr. Umzug am Sonntagnachmittag führt durch die Straßen Lenzinghausens

Stefanie Boss

Spenge - Lenzinghausen. Festliche Musik erklingt auf dem Platz im Schützenwäldchen in Lenzinghausen. Mit hoch erhobenen Flaggen marschieren die Fahnenträger des Schützenvereins ein, gefolgt vom Königspaar Marcel und Daniela Stude. Vorbei am angetreten Gefolge geht es zur geschmückten Kutsche, um den Umzug durch das Dorf zu beginnen. Am vergangenen Wochenende standen die noch amtierenden Majestäten Marcel und Daniela Stude noch einmal im Mittelpunkt des Geschehens beim Schützenfest und ließen sich für ein erfolgreiches Königsjahr feiern. Große Freude beim König „Marcel ist bereits seit seiner Jugend in unserem Schützenverein und hat sich schon lange gewünscht, einmal König zu sein. Letztes Jahr hat es dann geklappt und er hat sich sehr gefreut", sagte Pressesprecherin Cordula Peiniger. „Zusammen mit seiner Königin Daniela hat er uns hervorragend repräsentiert, die beiden waren bei allen Veranstaltungen dabei und immer für ihr Schützenvolk da", lobte sie. Beim Umzug am Sonntagnachmittag durften sie dann auch den Ehrenplatz in der Kutsche einnehmen. Begleitet vom Spielmannszug Nordengerland, der Kapelle „Teutoburger Jäger" und den Gastvereinen aus Enger, Westerenger, Dreyen und Nordengerland ging es zur Pauluskirche, wo wie in jedem Jahr eine Feierstunde abgehalten wurde. Verdienstnadel für Jannik Peiniger Oberst Rolf Kniepkamp hielt eine kurze Ansprache und nahm einige Ehrungen für langjährige Mitgliedschaften vor. Für 40 Jahre im Schützenverein Lenzinghausen wurden Dieter Kuhn, Detlef Kronsbein und Reinhold Obermann ausgezeichnet. Seit 45 Jahren sind Harald Jürgens und und Gerd-Dieter Grimme dabei, Detlef Leuering und Manfred Pieper sogar seit 50 Jahren. Weitere Ehrungen übernahm der Ehrenvorsitzende des Schützenkreises Herford. Er verlieh Oberst Rolf Kniepkamp die Urkunde für 45-jährige Mitgliedschaft. Außerdem die Verdienstnadel des Westfälischen Schützenbundes an Jannik Peiniger und die Ehrennadel an Friedhelm Schmitt. Damit wurden sie für ihre besonderen Verdienste um das Schützenwesen geehrt. Bereits am Samstag feierten die Schützen Lenzinghausen ihren großen Festball mit Tanzeröffnung durch das Königspaar und Gästen aus Spenge, Oldinghausen, Hunnebrock, Ennigloh, Dornberg und Rheda. Erstmals übernahm die Band „Nightflames" die musikalische Unterhaltung, laut Cordula Peiniger mit „sehr viel positiver Resonanz".

realisiert durch evolver group