Der bislang unbekannte Fahrer schob einen solchen Streifenwagen beiseite. - © Symbolfoto: Kiel-Steinkamp
Der bislang unbekannte Fahrer schob einen solchen Streifenwagen beiseite. | © Symbolfoto: Kiel-Steinkamp

NW Plus Logo Löhne/Bad Oeynhausen Verfolgungsjagd: Fahrer rammt Polizeiwagen und rast auf A30 davon

Über einen längeren Zeitraum versucht die Polizei einen Seat zu schnappen. Am Ende flüchtet der Mann - mit hohem Tempo. Was hatte er zu verstecken?

Löhne. Ein etwa 25-jährige Fahrer hat sich in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag (16. Dezember) eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Wie die Polizei mitteilt, konnte der Mann am Ende entkommen. Auch weil er einen Streifenwagen rammte und auf bis zu 170 km/h beschleunigte.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema