In das Eis des Fichtensees sind zwei dreieckige Löcher geschnitten worden. Am vergangenen Samstag probten hier Mitglieder der DLRG und der Feuerwehr Löhne den Ernstfall unter optimalen Bedingungen. - © Sonja Töbing
In das Eis des Fichtensees sind zwei dreieckige Löcher geschnitten worden. Am vergangenen Samstag probten hier Mitglieder der DLRG und der Feuerwehr Löhne den Ernstfall unter optimalen Bedingungen. | © Sonja Töbing
NW Plus Logo Löhne

Warum Mitglieder der DLRG und Feuerwehr im eiskalten Fichtensee tauchen

Mitglieder der DLRG und der Feuerwehr nehmen an einer Eisrettungs-Übung am Fichtensee teil. Der Trockentauchanzug schützt vor Nässe und Kälte. Für eine Taucherin war die Übung ein besonderes Erlebnis.

Sonja Töbing

Löhne. Arktische Kälte, Temperaturen weit unter dem Gefrierpunkt, Schnee und Eis, soweit das Auge reicht – dick eingemummelt in Winterjacke und Fleecepullover lässt es sich momentan gut draußen aushalten. Doch wer würde derzeit freiwillig ein Bad im Fichtensee nehmen? Keine Frage: Die Mitglieder der DLRG und der Feuerwehr Löhne. Am vergangenen Samstag trafen sich besonders Mutige am Ufer des zugefrorenen Binnengewässers, um ihre Kenntnisse in Sachen Eistauchen und Eisrettung aufzufrischen...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG