Das Luftbild zeigt die Gebäude der Firma Dreyer in den 1960er Jahren. Die Lübbecker Straße verläuft vor dem Komplex. Die Straße, die links abzweigt, ist der Kantor-Lohmann-Weg. - © Dirk Windmöller
Das Luftbild zeigt die Gebäude der Firma Dreyer in den 1960er Jahren. Die Lübbecker Straße verläuft vor dem Komplex. Die Straße, die links abzweigt, ist der Kantor-Lohmann-Weg. | © Dirk Windmöller
NW Plus Logo Löhne

Erinnerungen an die Textilfabrik Dreyer: Verstecken spielen im Lager

Das Gebäude an der Lübbecker Straße wurde abgerissen. Wir haben Leser gefragt, welche Erinnerungen sie mit dem Unternehmen verbinden. Dort haben früher mehrere hundert Näherinnen gearbeitet.

Dirk Windmöller

Löhne. Im August wurde an der Lübbecker Straße das ehemalige Gebäude der Textilfabrik Dreyer abgerissen. Nach der Schließung von Dreyer hatte dort Bruno-Kleine seinen ersten Löhner Filialstandort, bevor das Unternehmen 1992 in den Neubau an der Albert-Schweitzer-Straße zog. Über Dreyer gibt es im Stadtarchiv keine Informationen. Deshalb haben wir Sie, liebe Leserinnen und Leser darum gebeten, uns zu schreiben, wenn Sie Erinnerungen an die Textilfabrik in Mennighüffen haben. Mehrere Leser haben sich gemeldet. Darunter auch Ingrid Dreyer, Tochter des letzten Inhabers...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema