0
Nacktfotos der eigenen Ehefrau soll ein Ex-Soldat aus Löhne 29 Mal an Fremde verschickt haben. - © dpa
Nacktfotos der eigenen Ehefrau soll ein Ex-Soldat aus Löhne 29 Mal an Fremde verschickt haben. | © dpa

Löhne Nacktbilder-Prozess: Plattform-Betreiber verweisen auf Sicherheits-Check

Laut Staatsanwaltschaft hat ein 30-jähriger Löhner erotische Fotos seiner Ehefrau per E-Mail an Fremde verschickt. Das geschah gegen ihren Willen. Jetzt äußern sich IT-Experten zum Fall.

Ulf Hanke
12.09.2019 | Stand 11.09.2019, 18:09 Uhr

Löhne. Auf analogen Marktplätzen werden Nacktfotos oder sogenannte Rache-Pornos, mit denen die Verflossenen blamiert werden sollen, eher nicht gehandelt. Dafür gibt es digitale Plattformen im Internet. Sehr zum Leidwesen einer jungen Frau aus Vlotho.

realisiert durch evolver group