Bisher können Paare nur im Standesamt Villa Meyer heiraten. Zwei neue Locations, unter anderem die Ulenburg, könnten hinzu kommen. - © Jens Reddeker
Bisher können Paare nur im Standesamt Villa Meyer heiraten. Zwei neue Locations, unter anderem die Ulenburg, könnten hinzu kommen. | © Jens Reddeker

Löhne Hochzeiten demnächst auch in der Ulenburg möglich

Standesamt: Heiratswillige Paare können sich im kommenden Jahr an insgesamt drei Standorten das Jawort geben. Bislang war das nur in der Villa Meyer möglich

Felix Eisele

Löhne. Heiraten in der Werrestadt – das war bislang eine ziemlich eindeutige Angelegenheit. Zumindest, was die Frage des Trauungsortes anging. Denn an der Villa Meyer, als Standesamt gegenüber dem Rathaus gelegen, ging kein Weg vorbei. Das soll sich jetzt ändern: Wie aus der Vorlage zur nächsten Ratssitzung am Mittwoch, 21. Dezember, hervorgeht, will die Stadtverwaltung künftig zwei weitere Standorte für Eheschließungen anbieten. Zunächst testweise sollen sich heiratswillige Paare im kommenden Jahr auch im Veranstaltungssaal der Ulenburg sowie im Wintergarten der Jugendstilvilla Herde an der Lübbecker Straße das Jawort geben können. Beide Örtlichkeiten, so heißt es von Seiten der Verwaltung, böten einen „sehr ansprechenden, repräsentativen, individuellen Rahmen". Zudem entsprechen sie den Empfehlungen des Fachverbandes der Standesbeamtinnen und Standesbeamten Westfalen-Lippe. Aus organisatorischer Perspektive sollen die beiden neuen Standorte künftig von den Eigentümern selbst angeboten werden, sodass der Stadt Löhne für die Nutzung keine Kosten entstehen. Die Mieten zahlen Brautpaare direkt an den jeweiligen Anbieter. Zusätzliche Beträge entstehen lediglich bei Eheschließungen außerhalb der Dienstzeiten. Weil sich der Zeitaufwand durch die neuen Örtlichkeiten erhöhen wird, sollen entsprechende Gebühren demnächst aktualisiert werden. Die Verwaltung rechnet mit bis zu 30 Stunden Mehrarbeit jährlich. Wann die neuen Heirats-Räume angeboten werden können, steht derzeit allerdings noch nicht fest, da beide Objekte derzeit noch restauriert werden. Die Ulenburg steht voraussichtlich ab Frühjahr 2017 zur Verfügung, die Jugendstilvilla ab Mitte kommenden Jahres. Termine sollen erst dann vergeben werden, wenn die Eigentümer ihr Okay geben.

realisiert durch evolver group