Ein Schild erinnert vor der Olof-Palme-Gesamtschule an die Einhaltung von Maskenpflicht und Abstandsgebot. - © David Knapp
Ein Schild erinnert vor der Olof-Palme-Gesamtschule an die Einhaltung von Maskenpflicht und Abstandsgebot. | © David Knapp
NW Plus Logo Hiddenhausen

Ein Jahr Corona: So erlebt Hiddenhausen die Pandemie

Von den rund 20.000 Einwohnern sind bisher 565 Personen mit dem Coronavirus infiziert worden. Der erste Fall tauchte genau vor einem Jahr auf. Was seitdem geschah.

Susanne Barth

Hiddenhausen. Bis Anfang März 2020 lief das Leben in der Großgemeinde Hiddenhausen wie all die Jahre zuvor - dann tauchte der erste Corona-Fall auf. Die Pandemie nahm ihren Lauf und änderte den Alltag aller drastisch. Bis heute haben sich mehr als 560 Hiddenhauser infiziert. Alles nahm seinen Anfang genau vor einem Jahr, am 12. März 2020. Eine 35-jährige Frau gilt als erster Corona-Fall der Gemeinde. Die erste Welle Ein 33-jähriger Mann, der in Bayern beim Autozulieferer Webasto arbeitet, gilt als erster Deutscher, der sich mit dem Coronavirus infiziert hat. Die Infektion wurde am 27...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema