0
Vogel des Jahres: Ein Waldkauz schaut aus seiner Baumhöhle. Die Tiere finden nach Angaben der Naturschützer nur noch wenige Baumhöhlen. - © dpa/ Peter Kühn/NABU
Vogel des Jahres: Ein Waldkauz schaut aus seiner Baumhöhle. Die Tiere finden nach Angaben der Naturschützer nur noch wenige Baumhöhlen. | © dpa/ Peter Kühn/NABU
Hiddenhausen

Warum BUND und BNU einen Negativpreis vergeben

Die "Rostige Heckenschere" ist ein Preis, den niemand abholt

Alexander Jenniches
27.03.2017 | Stand 26.03.2017, 20:07 Uhr
Geehrte: Friedhelm Johanning, Holger Stoppkotte, Peter Franzeck, Bernd Meier-Lammering, Doris Eichholz, Annegret Plohr. - © Alexander Jenniches
Geehrte: Friedhelm Johanning, Holger Stoppkotte, Peter Franzeck, Bernd Meier-Lammering, Doris Eichholz, Annegret Plohr. | © Alexander Jenniches

Hiddenhausen. Die Umweltverbände BNU und BUND im Kreis Herford setzen sich für Naturschutz ein. Auf ihrer Jahresversammlung in den Räumen von Gut Bustedt sprachen die Mitglieder über laufende Projekte und verliehen ihren Schmähpreis für Umweltsünder, "Die rostige Heckenschere" - und das gleich zweimal.