0
Das war einmal: Auktionator Heinz-Günter Scheffer beim Hiddenhauser Treff auf dem Dorfplatz Lippinghausen. - © FOTO: NW
Das war einmal: Auktionator Heinz-Günter Scheffer beim Hiddenhauser Treff auf dem Dorfplatz Lippinghausen. | © FOTO: NW

Hiddenhausen Verkehrsverein hat sich aufgelöst

Nach 31 Jahren ist die Gemeinschaft Geschichte

Thomas Hagen
18.04.2015 | Stand 18.04.2015, 10:18 Uhr
Ein Bild aus besseren Tagen: Wie sich zeigte, sollte das Sommerfest im vorigen Jahr die letzte Veranstaltung des Verkehrsvereins werden. Nachdem Jürgen Knobloch (2.v.l.) nicht mehr für den Vorsitz kandidierte, fehlte die Zukunftsperspektive auch für die Frühjahrs-Gewerbeschau. - © ARCHIVFOTO: RALF BITTNER
Ein Bild aus besseren Tagen: Wie sich zeigte, sollte das Sommerfest im vorigen Jahr die letzte Veranstaltung des Verkehrsvereins werden. Nachdem Jürgen Knobloch (2.v.l.) nicht mehr für den Vorsitz kandidierte, fehlte die Zukunftsperspektive auch für die Frühjahrs-Gewerbeschau. | © ARCHIVFOTO: RALF BITTNER

Hiddenhausen. Nach drei Jahrzehnten Arbeit in Sachen Wirtschaftsförderung und Werbung für die Großgemeinde hat der Verkehrsverein sein eigenes Ende beschlossen. Für die Auflösung des Vereins gibt es mehrere Gründe: Zum einen fand sich kein neuer Vorsitzender, zum anderen gab es unterschiedliche Auffassungen über die künftige inhaltliche Ausrichtung und es fand sich auch kein Nachwuchs für die ehrenamtliche Arbeit.

realisiert durch evolver group