Auch in den Stadtbussen gilt noch die Maskenpflicht. Nicht jeder hält sich daran. Das macht den Busfahrern immer wieder Ärger. - © Frank-Michael Kiel-Steinkamp
Auch in den Stadtbussen gilt noch die Maskenpflicht. Nicht jeder hält sich daran. Das macht den Busfahrern immer wieder Ärger. | © Frank-Michael Kiel-Steinkamp

NW Plus Logo Herford Ein Busfahrer in Herford leidet unter Konflikten um die Maskenpflicht

In Fahrzeugen des Öffentlichen Personennahverkehrs müssen Fahrgäste noch immer mindestens eine OP-Maske tragen. Das gilt auch für Stadtbusse. Nicht jeder hält sich daran.

Frank-Michael Kiel-Steinkamp

Herford. Die Maskenpflicht ist in weiten Teilen des öffentlichen Lebens gefallen. Das gilt laut Corona-Schutzverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen aber nicht für den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV). So müssen die Fahrgäste auch in den Herforder Stadtbussen mindestens eine OP-Maske tragen, sobald sie einsteigen. Und sie müssen sie auf dem Sitz weiter tragen. Das gilt nicht für Kinder bis zum Alter von sechs Jahren und Menschen, denen ein Arzt bescheinigt hat, dass sie aus gesundheitlichen Gründen keine Maske tragen müssen. Nicht jeder Fahrgast hält sich aber an die Maskenpflicht. Das kann für die Busfahrer zum Problem werden.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema