Ein größeres Stück des toten Schalentiers hat Egon Stranghöner am Bachlauf der Holtbeke gefunden. - © Egon Stranghöner
Ein größeres Stück des toten Schalentiers hat Egon Stranghöner am Bachlauf der Holtbeke gefunden. | © Egon Stranghöner

NW Plus Logo Herford Besonderer Krebsfund in Stedefreund nach Klage

Egon Stranghöner hat die Schale des Tieres am Ufer der Holtbeke entdeckt. Seine Frau vermutet, dass sich ein Waschbär sein Fleisch einverleibt hat.

Corina Lass

Herford. Egon Stranghöner hat in der vergangenen Woche ein größeres Teilstück der Schale eines Edelkrebses am Bachlauf der Holtbeke gefunden. Das Krebsfleisch könnte von einem Waschbären gefressen worden sein, mutmaßt Anne Stranghöner. "Für Waschbären sind die Edelkrebse eine Delikatesse." Das Foto sei aktuell, betont die Stedefreunderin auf Nachfrage: "Mein Mann hat es am Samstag (18. Juni) gemacht."

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

Mehr zum Thema