0
Ein Herz leuchtet in den Farben der Ukraine während Wladimir Kaminer im Marta liest. - © Susanne Barth
Ein Herz leuchtet in den Farben der Ukraine während Wladimir Kaminer im Marta liest. | © Susanne Barth

Herford Bestseller-Autor Wladimir Kaminer über Kunst und Krieg

Der deutsch-russische Autor überzeugt mit seinem ganz speziellen Humor und der Neugierde auf die Kunst. Er gibt sich offen und beantwortet Fragen der Zuschauer.

Susanne Barth
24.05.2022 | Stand 24.05.2022, 18:52 Uhr

Herford. Er hat schon in einem Flugzeug gelesen, in einer Konditorei, ja selbst in der Sauna - doch ein Museum war noch nicht darunter. Die Premiere führt Wladimir Kaminer ("Russendisko") nach Herford ins Marta. Auf Wunsch der Museumsdirektorin Kathleen Rahn bringt der Autor ein Buch mit, das schon sieben Jahre alt ist. Doch es passt. In "Das Leben ist (k)eine Kunst" skizziert Kaminer Lebenskünstler, erzählt Geschichten von Künstlerpech und Kindheitserinnerungen. Mit dem Marta selbst verbindet ihn aber noch mehr als nur die ausverkaufte Lesung.

Mehr zum Thema