Es war ein fairer Wahlkampf, darin waren sich alle einig. Hier Philip Kleineberg (l. CDU) und der Wahlsieger, Christian Dahm (SPD), der zum vierten Mal in Folge Mitglied des Landtags wird. - © Frank-Michael Kiel-Steinkamp
Es war ein fairer Wahlkampf, darin waren sich alle einig. Hier Philip Kleineberg (l. CDU) und der Wahlsieger, Christian Dahm (SPD), der zum vierten Mal in Folge Mitglied des Landtags wird. | © Frank-Michael Kiel-Steinkamp

NW Plus Logo Herford/Enger/Hiddenhausen Die Grünen sind die lachenden Dritten: So lief die Wahl im Kreis Herford

Sie fühlen sich als Königsmacher. Auch die CDU freut sich, aber nicht über das Ergebnis im Wahlkreis. Ansonsten herrscht Enttäuschung. Stimmen zur Wahl.

Corina Lass

Herford/Enger/Hiddenhausen. Marvin Reschinsky hat es nicht in den Landtag geschafft. Der Bündnisgrüne hat aber noch gute Chancen: Er ist zweiter Nachrücker. Und in der Landtagsfraktion ist es Usus, dass das Abgeordneten-Mandat abgibt, wer Ministerposten oder ein Landesamt übernimmt. Angesichts eines Wahlergebnisses von 18,2 Prozent im Land sieht Reschinsky die Grünen in einer guten Position für Koalitionsverhandlungen, bei der viele ihrer Themen Berücksichtigung finden. Darauf setzt auch der Herforder Stadtrat Herbert Even, dem ...

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

  • einmalig für 24 Monate

Mehr zum Thema