Am Herforder Klinikum sind 15 Prozent der aktiven Mitarbeiter krankheitsbedingt abwesend. Nicht immer ist der Grund eine eigene Erkrankung. - © Frank-Michael Kiel-Steinkamp
Am Herforder Klinikum sind 15 Prozent der aktiven Mitarbeiter krankheitsbedingt abwesend. Nicht immer ist der Grund eine eigene Erkrankung. | © Frank-Michael Kiel-Steinkamp

NW Plus Logo Kreis Herford Personal fällt aus: Wie Omikron den Kliniken Probleme bereitet

Krankheitsbedingt sind 10 bis 15 Prozent der Mitarbeiter abwesend. Die Krankenhäuser haben Stufenplänen.

Corina Lass

Kreis Herford. Jeder dürfte inzwischen Menschen kennen, die an der hochansteckenden Omikron-Variante des Coronavirus erkrankt sind. Für die kritische Infrastruktur lassen die drastisch gestiegenen Infektionszahlen mit hoher Dunkelziffer Schlimmes vermuten. Krankenhäuser, Müllabfuhr, Rettungsdienst, Brandschutz: Wie schwierig ist die Situation?

Feuerwehr und Rettungsdienst

Je ein Mitarbeiter im Rettungsdienst und im Brandschutz stehen derzeit wegen eines positiven Testergebnisses nicht zur Verfügung, sagte Karsten Buschmann, der Leiter der Herforder Feuerwehr kurz vor dem Wochenende. Im Rettungsdienst sei es einer von 45, im Brandschutz einer von 43 Hauptamtlichen. Bei der Freiwilligen Feuerwehr gebe es unter 180 Mitgliedern eine Person mit positivem Testergebnis.

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

Mehr zum Thema