Volksfeste wie die bestens besuchte City-Kirmes sind eine Attraktion besonders für Familien mit Kindern. Frauen und Männer der mittleren Generation sind auch als Fachkräfte begehrt. - © Frank-Michael Kiel-Steinkamp
Volksfeste wie die bestens besuchte City-Kirmes sind eine Attraktion besonders für Familien mit Kindern. Frauen und Männer der mittleren Generation sind auch als Fachkräfte begehrt. | © Frank-Michael Kiel-Steinkamp
NW Plus Logo Herford

Mehr Bewohner: Herford wächst und wächst

Laut einer Prognose könnten 2040 über 74.000 Menschen in der Stadt wohnen. Voraussetzung ist eine kluge Baulandpolitik. Wie es gelingen soll, junge Familien anzulocken.

Frank-Michael Kiel-Steinkamp

Herford. "Als ich in Herford angetreten bin, hatte die Stadt rund 64.000 Einwohner, jetzt sind es rund 67.000 und im Jahr 2040 könnten es schon über 74.000 sein", freut sich Bürgermeister Tim Kähler über einen anhaltenden Trend. Der Stadt liegt jetzt eine Vorausberechnung der Bevölkerungsentwicklung bis zum Jahr 2040 vor, die auch für einen nicht so langen Zeitraum sehr unterschiedliche Prognosen für die Ortsteile ausweist.Voraussetzung für das Wachstum auf diesem Niveau ist nach Kählers Überzeugung eine Wohnungsbaupolitik...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG