Anlieger Frank Haschke beobachtet immer wieder, dass Autos in die Borriesstraße einbiegen, wo es nur Radlern erlaubt ist. - © Frank-Michael Kiel-Steinkamp
Anlieger Frank Haschke beobachtet immer wieder, dass Autos in die Borriesstraße einbiegen, wo es nur Radlern erlaubt ist. | © Frank-Michael Kiel-Steinkamp

NW Plus Logo Herford Umleitung wird illegal abgekürzt

Die Bielefelder Straße zwischen Kreishausstraße und Wittekindstraße ist derzeit eine Baustelle. Der Verkehr stadtauswärts wird ums Kreishaus umgeleitet.

Frank-Michael Kiel-Steinkamp

Herford. Frank Haschke wohnt an der Borriesstraße, die für Radfahrer und Fußgänger die kürzeste Verbindung zwischen Pöppelmannhaus und Brax-Hauptverwaltung ist. Sie ist auch tatsächlich als Fahrradstraße ausgeschildert, so dass außer den Anliegern niemand mit einem Auto hineinfahren darf. Schon gar nicht aus der Kreishausstraße, denn das ist nicht einmal den Anwohnern erlaubt. Genau das aber hat Haschke in der letzten Zeit immer häufiger beobachtet.

"Die Leute, die aus der Radewig kommen und stadtauswärts Richtung Bielefeld unterwegs sind, kürzen einfach die Umleitung ab. Die ist wegen der Baustelle auf der Bielefelder Straße zwischen Kreishausstraße und Wittekindstraße eingerichtet", berichtet er.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema