So sahen 2018 Maikundgebungen aus. In diesem Jahr wird das überschaubarer - aber sie finden statt. - © Archiv: Christian Weische
So sahen 2018 Maikundgebungen aus. In diesem Jahr wird das überschaubarer - aber sie finden statt. | © Archiv: Christian Weische
NW Plus Logo Kreis Herford/Kreis Minden-Lübbecke

1. Mai: "Querdenkern und Rechten überlassen wir nicht den Platz!"

Rechtsextreme haben bundesweit mehrere Kundgebungen zum 1. Mai angemeldet. Die Gerichte lassen einige zu, einige nicht. Arbeitnehmervertreter haben eine klare Meinung.

Ingo Müntz

Kreis Herford/Kreis Minden-Lübbecke. Der 1. Mai ist der sogenannte Tag der Arbeiterbewegung. Doch immer wieder versuchen rechtsextrem orientierte Menschen, Bewegungen oder Parteien, symbolträchtige Tage wie den 1. Mai oder den 9. November mit Kundgebungen zu besetzen. Während in Hamburg eine Kundgebung von "Die Rechte" verboten wurde, kann in Essen die NPD einen Umzug durchführen. Hoffentlich passiert das nicht in OWL "Ich hoffe, dass wir solche Situationen in OWL nicht bekommen", sagt Feride Ciftci vom Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB)...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG