0
Ungewöhnliche Einblicke in Herforder Aktivitäten vor 100 Jahren ermöglicht das Panorama-Bild von Wilhelm Arnold. Dieter Begemann hat es aus Fragmenten rekonstruiert. - © Wilhelm Arnold/Dieter Begemann (Rekonstruktion)
Ungewöhnliche Einblicke in Herforder Aktivitäten vor 100 Jahren ermöglicht das Panorama-Bild von Wilhelm Arnold. Dieter Begemann hat es aus Fragmenten rekonstruiert. | © Wilhelm Arnold/Dieter Begemann (Rekonstruktion)
Herford

Herford vor 100 Jahren: Mit eigenem Computer an Zeitreise teilnehmen

Dieter Begemann zeigt Stadtteile, Hinterhöfe und Gärten aus den 1920er Jahren. Dabei zoomt er auch auf Details, die er im blatthohen und vier Meter breiten Panorama von Wilhelm Arnold entdeckt hat. Um Anmeldung wird gebeten.

Corina Lass
15.04.2021 | Stand 15.04.2021, 15:14 Uhr

Herford. Wilhelm Arnold war Herforder und - wie später sein Sohn Karl - Fotograf mit einem Studio an der Brüderstraße. Anfang der 1920er Jahre gelang ihm als 17-jähriger Lehrling des Photografen-Handwerks etwas Ungewöhnliches: ein fast kompletter 360-Grad-Blick auf Herford vom Stiftberger Kirchturm aus. Der frühere Stadtarchivar Dieter Begemann wird es den Herfordern jetzt zeigen. Die Teilnehmer können dabei nicht nur das Entstehen ganzer Stadtteile nachverfolgen, sondern auch in Hinterhöfe blicken.

Mehr zum Thema