Klirrende Kälte und Schneemassen können für Obdachlose schnell zur Gefahr werden. - © Ralf Bittner
Klirrende Kälte und Schneemassen können für Obdachlose schnell zur Gefahr werden. | © Ralf Bittner
NW Plus Logo Herford

Warum der Kälteeinbruch für Obdachlose lebensbedrohlich ist

In Herford können Menschen ohne Bleibe in einer Notunterkunft unterkommen. Die stößt allerdings an ihre Grenzen. Doch nicht alle sind bereit, Hilfsangebote anzunehmen.

Elena Ahler

Herford. Es ist zurzeit bitterkalt in Herford. Laut dem Deutschen Wetterdienst können die Temperaturen nachts auf bis zu Minus 15 Grad sinken. Diese Temperaturen können für Menschen, die kein Dach über dem Kopf haben und auf der Straße schlafen, lebensbedrohlich sein. "Wir machen uns größte Sorgen, um die Menschen, die ohne Unterkunft sind", sagt Bettina Schelkle vom Sozialberatungsdienst der Evangelischen Diakoniestiftung. Schelkle kennt sich mit der Situation vieler Obdachloser in der Stadt aus. ...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG