Laut dem Bürgermeister sind jetzt vor allem auch die Herforder in der Krise gefragt. - © Ralf Bittner
Laut dem Bürgermeister sind jetzt vor allem auch die Herforder in der Krise gefragt. | © Ralf Bittner

NW Plus Logo Kommentar Bei Corona kommt's jetzt auf die Herforder an: Ob das reicht?

Bürgermeister Kähler appelliert in einer Videobotschaft an die Bürger, weiterhin die Schutzmaßnamen einzuhalten. Doch das alleine genügt nicht, damit ein Weihnachtsmarkt stattfinden kann.

Natalie Gottwald

Es gibt keinen Grund zur Panik. Es gibt aber auch keinen Grund, nachlässig zu werden – so die abschließenden Worte von Tim Kähler in seiner Videobotschaft an die Herforder. Und er hat recht: Noch liegt der Inzidenzwert in Herford bei 27 (Stand 17. Oktober), doch wie schnell die Zahl der Neu-Infizierten steigen kann, zeigt zum Beispiel die Nachbarstadt Bielefeld, die am Freitag die 50er-Inzidenzwert-Marke geknackt hat und somit jetzt als Risikogebiet gilt. Auch der nahe Kreis Lippe ist kurz davor, die 50er-Marke zu durchbrechen...

Jetzt weiterlesen?

Webabo abschließen und 1. Monat gratis lesen

9,90€/Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Jahresabo abschließen und dauerhaft sparen

99€/Jahr
  • Alle Artikel frei
  • 19,80€ im Jahresabo sparen

realisiert durch evolver group