Ditib Moschee Islam Ecke Westring/Bielefelder Straße - © Frank-Michael Kiel-Steinkamp
Ditib Moschee Islam Ecke Westring/Bielefelder Straße | © Frank-Michael Kiel-Steinkamp

NW Plus Logo Herford Muezzin darf in Herford zum Gebet rufen

Die Stadt erteilt der Ditib-Moschee die Erlaubnis zum Ruf, was umgehend harsche Kritik von der Christdemokratin Anke Theisen nach sich zieht.

Eike J. Horstmann
Jobst Lüdeking

Herford. An der Ditib-Moschee an der Bielefelder Straße darf ab jetzt ein Muezzin Muslime zum Freitagsgebet rufen. Jeweils von 13.30 bis 14.30 Uhr wird der Ausrufer zu hören sein. Die Stadt hat damit einem Antrag der Gemeinde stattgegeben. Die Gebetsrufe gibt es auch in anderen Städten wie etwa Osnabrück, Düsseldorf oder Düren. Die Genehmigung durch die Verwaltung gilt bis auf Weiteres – oder wie es im Amtsdeutsch formal heißt - bis zu einem Widerruf...

Jetzt weiterlesen?

Unsere Empfehlung

Ein Jahr NW+ lesen
und richtig sparen

118,80 € 99 € / Jahr
  • Alle Artikel frei
  • Günstiger Festpreis

Webabo abschließen und
einen Monat lang gratis lesen

9,90 € / Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.