Thorsten Dodt, hier mit Kattas im Gehege, vertraut den Behörden. - © Frank-Michael Kiel-Steinkamp
Thorsten Dodt, hier mit Kattas im Gehege, vertraut den Behörden. | © Frank-Michael Kiel-Steinkamp

NW Plus Logo Herford Corona-Krise: Droht dem Tierpark Herford ohne Besucher der Ruin?

Andere Zoos und Tierparks stellen sich auf hohe Verluste ein, weil Einnahmen fehlen. In Herford ist der Leiter Thorsten Dodt optimistisch gestimmt. Noch.

Ilja Regier

Herford. In den Tierparks und Zoos fehlen wegen der Corona-Pandemie die Besucher. Der Zoo Osnabrück rechnet mit Millionenverlusten, der Ruin droht. So dramatisch ist die Situation im Tierpark Herford noch nicht. "Wir kommen durch die Krise, unsere Existenz ist nicht gefährdet", sagt Betriebsleiter Thorsten Dodt. Seit Montag, 16. März, hat der Park wegen der Pandemie geschlossen. Bis zum 19. April gelten die Maßnahmen des Landes und das Kontaktverbot. "An den Wochenenden besuchen uns mehr als 1.000 Besucher...

realisiert durch evolver group