Die Einnahme des Medikaments Cytotec kann wohl bei Mutter und Kind zu schweren Komplikationen führen. (Symbolfoto) - © Pixabay
Die Einnahme des Medikaments Cytotec kann wohl bei Mutter und Kind zu schweren Komplikationen führen. (Symbolfoto) | © Pixabay

NW Plus Logo Herford Klinikum Herford nutzt nicht zugelassenes Mittel für Geburtshilfe

Das Medikament Cytotec ist als Magenschutzmittel zugelassen, aber nicht für die Geburtshilfe. Das Klinikum verwendet es als Wehen-Mittel – bringt es damit Babys und Mütter in Gefahr?

Ilja Regier

Herford. In jeder zweiten deutschen Klinik nutzen Mediziner laut einer Umfrage der Universität Lübeck zur Einleitung der Wehen das Medikament Cytotec. Das ist aber nicht für die Geburtshilfe zugelassen, sondern als Magenschutzmittel. Auch im Klinikum Herford verwenden die Ärzte Cytotec, wie Sprecherin Monika Bax bestätigt. Obwohl ein Risiko besteht: In Einzelfällen kann es nach der Einnahme zu schweren Komplikationen bei Mutter und Kind kommen – bis hin zum Tod von Babys, berichten die Süddeutsche Zeitung (SZ) und der Bayerische Rundfunk (BR)...

realisiert durch evolver group