0
Fachkräfte aus dem Gefängnis: Neun junge Männer haben ihre Ausbildung beendet. Kaum einer von ihnen hätte zu seinem Haftantritt geglaubt, dass dies für ihn überhaupt in Frage kommt. - © Corina Lass
Fachkräfte aus dem Gefängnis: Neun junge Männer haben ihre Ausbildung beendet. Kaum einer von ihnen hätte zu seinem Haftantritt geglaubt, dass dies für ihn überhaupt in Frage kommt. | © Corina Lass

Herford Wie neun Gesellen im Herforder Jugendgefängnis mehr lernen als einen Beruf

Freisprechung: Fünf ehemalige und vier Noch-Häftlinge nehmen in der Jugendhaftanstalt ihre Gesellenbriefe entgegen. Die Entlassenen haben gute Chancen auf dem Markt.

Corina Lass
17.07.2019 | Stand 17.07.2019, 20:54 Uhr

Herford. Fünf ehemalige Häftlinge sind am Mittwoch freiwillig ins Herforder Jugendgefängnis zurückgekehrt, um gemeinsam mit vier Noch-Inhaftierten ihre Gesellenbriefe entgegen zu nehmen. Bei der Freisprechung in der Gefängniskirche sind auch Meister, Lehrer und Angehörige dabei. Für viele Eltern ist es einer der berührendsten Momente, die sie jemals mit ihrem Sohn erlebt haben.

realisiert durch evolver group