0
Jetzt ist es offiziell: Ralf Grebe (Mitte hinten) weihte das Rischmüllerufer ein. Katrin Böhme (3. v.l. , stellvertretende FGH-Schulleiterin), die Schüler Justus Müller und Daniel Teubner bedankten sich für das Engagement von Detlev Piekenbrock, Birgit Killmer, Andreas Gorsler und Henning Kreibohm. - © Ralf Bittner
Jetzt ist es offiziell: Ralf Grebe (Mitte hinten) weihte das Rischmüllerufer ein. Katrin Böhme (3. v.l. , stellvertretende FGH-Schulleiterin), die Schüler Justus Müller und Daniel Teubner bedankten sich für das Engagement von Detlev Piekenbrock, Birgit Killmer, Andreas Gorsler und Henning Kreibohm. | © Ralf Bittner

Herford Bürgermeister weiht Rischmüllerufer ein

Weg hinter Friedrichs-Gymnasium erinnert an Bürgermeister Rischmüller, der für Schulneubau und Namen der Schule sorgte

Ralf Bittner
07.06.2016 | Stand 06.06.2016, 20:10 Uhr

Herford. Seit dem 1. Juli 1766 führt die Herforder Lateinschule den Namen Friedrichs-Gymnasium. Anders als lange vermutet, wurde der Name der Schule nicht vom Preußenkönig Friedrich der Große verliehen, sondern vom damaligen Bürgermeister Ernst-Philipp Rischmüller.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group