Für Donnerstag werden heftige Sturmböen erwartet. Die Schulen in NRW bleiben geschlossen. - © Pixabay
Für Donnerstag werden heftige Sturmböen erwartet. Die Schulen in NRW bleiben geschlossen. | © Pixabay

NW Plus Logo Enger Unterrichtsausfall: Schulen werden von "Unwetter-Mail" überrascht

Die Schulen bleiben in NRW am Donnerstag wegen der erwarteten Sturmböen geschlossen. Warum Schulbusse in manchen Orten dennoch fahren.

Ekkehard Wind

Enger. Die Nachricht vom landesweiten Unterrichtsausfall am Donnerstag erreichte die Realschule Enger erst Mittwoch zu Beginn der 6. Stunde. "Wir haben eine Mail vom NRW-Schulministerium bekommen", sagt Schulleiterin Beatrix Diel. Sie habe daraufhin sofort einen Durchsage an die Klassen gemacht, in der sie die Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte über die neue Entwicklung in Kenntnis gesetzt habe. "Über die Pflegschaften haben wir auch die Eltern informieren lassen", sagt Beatrix Diel. Wegen des erwarteten Unwetters mit heftigen Sturmböen bleiben die Schulen in NRW am Donnerstag geschlossen.

Sie sei von der Nachricht überrascht gewesen. Die Schulleiterin kann sich nicht erinnern, wann in den vergangenen Jahren landesweit der Unterricht abgesagt worden wäre. "Vielleicht beim Orkantief Kyrill - aber das liegt ja schon mehrere Jahre zurück." Ansonsten habe es in der Vergangenheit Wetterereignisse gegeben, "bei denen es im Ermessen der Eltern lag, ob sie ihre Kinder zur Schule schicken".

Extreme Wetterereignisse

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

Mehr zum Thema