Am Tag danach: Noch immer fließt Wasser diese Straße hinab. Anwohner sind fassungslos. - © Feuerwehr Enger
Am Tag danach: Noch immer fließt Wasser diese Straße hinab. Anwohner sind fassungslos. | © Feuerwehr Enger
NW Plus Logo Enger/Spenge

Heimischer Retter schockiert: "So etwas habe ich noch nicht gesehen"

Auch Feuerwehr-Kräfte aus Enger und Spenge helfen im Hochwasser-Krisengebiet. "Ganze Hänge sind weggerutscht, teilweise sind Hauswände eingebrochen."

Ekkehard Wind

Enger/Spenge/Iserlohn. "So etwas habe ich noch nicht gesehen", sagt Feuerwehrmann Philip Kleineberg. "Ganze Hänge sind weggerutscht, ganze Straßenzüge stehen unter Wasser, Keller sind vollgelaufen, teilweise sind Hauswände eingebrochen." Der Engeraner gehört zu den Feuerwehrleuten aus dem Kreis Herford, die im Märkischen Kreis im Nordwesten des Sauerlandes die dortigen Einsatzkräfte unterstützen. Die Hochwasser-Situation war dort am Donnerstag weiter sehr kritisch. Kleineberg ist mit anderen Feuerwehrleuten bei der Berufsfeuerwehr Iserlohn stationiert...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema