Beim ersten „Parking Day“ in Bünde haben die Klima- und Umweltschützer es sich auf den Parkflächen in der Innenstadt gemütlich gemacht. Dabei forderten sie mehr Platz für Fahrräder und Fußgänger. - © Gerald Dunkel
Beim ersten „Parking Day“ in Bünde haben die Klima- und Umweltschützer es sich auf den Parkflächen in der Innenstadt gemütlich gemacht. Dabei forderten sie mehr Platz für Fahrräder und Fußgänger. | © Gerald Dunkel

NW Plus Logo Mobilitätswende "Parking Day" in Bünde: Mehr Platz für Radler und Fußgänger

Mit dem ersten „Parking Day“ in Bünde wollen Klima- und Umweltschutzverbände ein Zeichen für eine Mobilitätswende setzen. Was die Passanten dazu sagen.

Pauline Maus

Bünde. Sitzmöglichkeiten, ein Liegestuhl, Teppiche, Pflanzen, Spiele sowie Kaffee und Kuchen – auf den Parkplätzen in der Innenstadt war am Freitag in der Zeit von 15 bis 18 Uhr fast ein ganzes Wohnzimmer aufgebaut. Mit der Aktion des „Parking Day“ demonstrierten NABU, ADFC und „Südlengern for Future“ für eine Mobilitätswende. Sie fordern mehr Platz für Fußgänger und Fahrradfahrer.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Bünde-Newsletter

Jeden Donnerstagmorgen informieren wir Sie über die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region.

Wunderbar. Fast geschafft!