Im Starkzehrer-Beet wächst Spinat als Bodenverbesserer. - © Angelina Kuhlmann
Im Starkzehrer-Beet wächst Spinat als Bodenverbesserer. | © Angelina Kuhlmann
NW Plus Logo Bünde

Eigener Garten: Welche Gemüsepflanze in welches Beet kommt

Eine weitere Woche im Gemüsegarten-Projekt ist angebrochen. Die ersten Pflanzen werden langsam sichtbar. Hinter den Beeten steckt ein grober Plan. Muss das überhaupt sein?

Angelina Kuhlmann

Kirchlengern/Bünde. Ein bisschen Angst hatte ich schon, dass all das Saatgut, das ich schon Anfang März übermotiviert auf unsere Beete geworfen habe, gar nicht mehr aufgeht. Viel zu kalt wurde es in den folgenden Tagen und so ganz sicher, ob die angehenden Gemüsepflanzen das überleben, war sich vor allem Joachim nicht. Doch mittlerweile schauen Radieschen-, Spinat- und Salatpflänzchen aus der Erde heraus und werden jeden Tag ein bisschen größer. Ein Teil der Beete wird noch mit Vlies abgedeckt, damit die Pflanzen in den immer noch kalten Nächten geschützt sind...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Bünde-Newsletter

Jeden Donnerstagmorgen informieren wir Sie über die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region.

Wunderbar. Fast geschafft!

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG