Die Polizei im Kreis Herford misst mit verschiedenen Verfahren die Geschwindigkeit der Autofahrer. - © Andreas Zobe
Die Polizei im Kreis Herford misst mit verschiedenen Verfahren die Geschwindigkeit der Autofahrer. | © Andreas Zobe
NW Plus Logo Bünde/Kirchlengern/Rödinghausen

Höhere Bußgelder: So wird jetzt im Bünder Land geblitzt

Raser müssen sich künftig auf deutlich höhere Strafen einstellen. Doch wo wird im Bünder Land überhaupt geblitzt? Und stimmt es, dass die Polizei Geschwindigkeiten sogar schätzen darf?

Florian Weyand

Bünde. Wer im Bünder Land kräftig auf das Gaspedal drückt, muss künftig mit höheren Strafen rechnen. Der neue Bußgeldkatalog sieht vor, dass Raser deutlich stärker zur Kasse gebeten werden. Demnach soll zum Beispiel eine Geschwindigkeitsüberschreitung innerorts von 15 Kilometern pro Stunde 50 Euro kosten – bisher waren es 25 Euro. Wer außerhalb von geschlossenen Ortschaften 20 Kilometer pro Stunde zu schnell fährt, muss künftig 60 anstelle von 30 Euro zahlen. Doch wer darf in Bünde, Kirchlengern und Rödinghausen überhaupt die Geschwindigkeiten kontrollieren...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Bünde-Newsletter

Jeden Donnerstagmorgen informieren wir Sie über die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region.

Wunderbar. Fast geschafft!

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG