Gerade in Zeiten der Pandemie sind vermehrt Verschwörungserzählungen im Netz aufgetaucht. - © Symbolbild Picture Alliance
Gerade in Zeiten der Pandemie sind vermehrt Verschwörungserzählungen im Netz aufgetaucht. | © Symbolbild Picture Alliance
NW Plus Logo Verl / Schloß Holte-Stukenbrock

Verschwörungstheorien: "Wie Heldengeschichte, die man sich selbst erzählt"

Die Politikwissenschaftlerin und Buchautorin ("Fake Facts") Katharina Nocun erklärt, dass es sich bei Verschwörungstheorien nicht um Theorien handelt, wie man reagiert und warum sie gefährlich sind.

Matthias Gans

Frau Nocun, Sie sprechen in Ihrem Buch nicht von Verschwörungstheorien, sondern von Verschwörungserzählungen. Warum dieser Unterschied? Katharina Nocun: Wir reden von Verschwörungserzählungen, Verschwörungsideologien oder Verschwörungsmythen, um klar zu machen, dass es sich nicht um wissenschaftliche Theorien handelt. Es gibt einen deutlichen Unterschied, nämlich in der Art und Weise, wie argumentiert wird, wie mit Kritik und wie mit falschen Aussagen umgegangen wird...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG