0
Auf dem Heimweg vom Schützenfest wurde der 36-jährige Verler von zwei Männern angegriffen. - © Pixabay
Auf dem Heimweg vom Schützenfest wurde der 36-jährige Verler von zwei Männern angegriffen. | © Pixabay

Verl Schützenfest-Besucher geschlagen und getreten - Täter auf der Flucht

Auf dem Heimweg wird ein 36-Jähriger von zwei Männern angegriffen. Sie wollen Geld.

04.08.2019 | Stand 04.08.2019, 12:42 Uhr

Verl. Ein 36-jähriger Verler wurde laut Angaben der Gütersloher Polizei in der Nacht zu Sonntag von zwei Männern angegriffen. Er sei mit dem Fahrrad auf dem Heimweg vom Schützenfest gewesen. In Höhe der Feuerwehr an der Paderborner Straße sei er an zwei Männern vorbeigefahren, als plötzlich einer von ihnen an dem Fahrradlenker riss, sodass der 36-Jährige stürzte. Die Täter hätten den Mann getreten und geschlagen, so die Polizei. Sie sollen nach EC-Karte und Bargeld gefragt haben. Der Verler habe das verneint und die Täter sollen daraufhin die Geldbörse des Verlers durchsucht und anschließend auf den Boden geworfen haben. Ob sie etwas erbeutet haben, ist laut Polizei noch nicht geklärt. Der Geschädigte sei unter Schock stehend nach Hause gefahren und habe von dort die Polizei verständigt. Aufgrund seiner Verletzungen sei er noch ins Krankenhaus gebracht worden. Die Täter konnten laut Polizei im Rahmen der Fahndung bislang nicht angetroffen werden. Der Geschädigte beschreibt sie wie folgt: Männlich, zwischen 30 und 38 Jahre alt, schlank, etwa 1,85 Meter groß, dunkle Haare, dunkler Teint. Einer der Männer habe in seinen Kurzhaarschnitt Symbole rasiert, so der Geschädigte. Die Polizei sucht jetzt Zeugen. Hinweise nimmt sie unter Tel. (0 52 41) 86 90 entgegen.

realisiert durch evolver group