0
Die Seppler-Kapelle am Schillingsweg wurde voraussichtlich in der Nacht zum 24. Dezember besprüht. - © Droste-Haus
Die Seppler-Kapelle am Schillingsweg wurde voraussichtlich in der Nacht zum 24. Dezember besprüht. | © Droste-Haus

Verl Unbekannte sprühen Hakenkreuze an Kapelle - Bürgermeister kündigt Anzeige an

Ein Mitarbeiter des Droste-Hauses hat die Schmierereien am Schillingsweg entdeckt - Verls Bürgermeister Esken kündigt eine Anzeige an

Christian Geisler
03.01.2019 | Stand 03.01.2019, 11:10 Uhr

Verl. Unbekannte Täter haben rund um die Weihnachtsfeiertage Hakenkreuze an die Seppler-Kapelle am Schillingsweg gesprüht. Das bestätigte Bürgermeister Michael Esken im Gespräch mit dieser Zeitung. Demnach seien die Schmierereien voraussichtlich in der Nacht zum 24. Dezember aufgetragen worden.