Ein amerikanisches Pressefoto von der Befreiung des Stalag 326. - © Gedenkstätte Stalag 326
Ein amerikanisches Pressefoto von der Befreiung des Stalag 326. | © Gedenkstätte Stalag 326

NW Plus Logo Gütersloh Pläne für neue nationale Gedenkstätte in Schloß Holte-Stukenbrock vorgestellt

Ende 2025 könnte die neue nationale Gedenkstätte Stalag 326 in Schloß Holte-Stukenbrock eröffnet werden. Zur Präsentation der Machbarkeitsstudie kam der Landtagspräsident André Kuper persönlich in den Gütersloher Kreistag.

Anja Hustert

Gütersloh. Das Thema ist ihm wichtig: Zur Präsentation der Machbarkeitsstudie für die Gedenkstätte Stalag 326 in Schloß Holte-Stukenbrock kommt Landtagspräsident André Kuper persönlich in den Gütersloher Kreistag. „Es ist mir ein Herzensanliegen", sagt er. Es gehe beim Stammlager (Stalag), dem Lager der Wehrmacht für russische Kriegsgefangene, um ein wichtiges Stück deutscher Geschichte. „Wir möchten mit der Weiterentwicklung dieser Gedenkstätte einen Blick in das dunkelste Kapitel der deutschen Geschichte werfen", sagt der Landtagspräsident...

Jetzt weiterlesen?

Webabo abschließen und 1. Monat gratis lesen

9,90€/Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Jahresabo abschließen und dauerhaft sparen

99€/Jahr
  • Alle Artikel frei
  • 19,80€ im Jahresabo sparen

realisiert durch evolver group