0
Tabea und ihr jüngerer Bruder Marian Mewes halten zusammen. Ihr Projekt hat bereits viel bewirkt. Tabea trägt das Shirt von „#notjustdown“, Marian das Shirt der Aktion Mensch, an dem er ebenfalls mitgewirkt hat. - © Karin Prignitz
Tabea und ihr jüngerer Bruder Marian Mewes halten zusammen. Ihr Projekt hat bereits viel bewirkt. Tabea trägt das Shirt von „#notjustdown“, Marian das Shirt der Aktion Mensch, an dem er ebenfalls mitgewirkt hat. | © Karin Prignitz

Schloß Holte-Stukenbrock „Inklusion geht uns alle an“

Seit „Notjustdown“ online gegangen ist, hat sich ein unglaublicher Zuspruch entwickelt. Und es hat bereits Preise gegeben für Tabea und Marian Mewes.

Karin Prignitz
24.11.2019 | Stand 22.11.2019, 17:27 Uhr

Schloß Holte-Stukenbrock. Anstrengende Wochen liegen hinter Tabea und Marian Mewes. Doch die Freude könnte nicht größer sein, denn dass ihr vor zwei Jahren angestoßenes Projekt einen solchen Erfolg haben würde, „dass wir so viele Menschen mit unserer Botschaft erreicht haben", das sei immer noch unfassbar, sagt Tabea Mewes. „Utopische Träume sind wahr geworden."

Empfohlene Artikel

NW News

Jetzt installieren