0
Der Transporter stand bereits vollständig in Flammen, als die Feuerwehr Hövelhof am Einsatzort eintraf. - © Tim Kesselmeier/Feuerwehr Hövelhof
Der Transporter stand bereits vollständig in Flammen, als die Feuerwehr Hövelhof am Einsatzort eintraf. | © Tim Kesselmeier/Feuerwehr Hövelhof

Hövelhof/Schloß Holte-Stukenbrock Transporter gerät zwischen Hövelhof und Schloß Holte-Stukenbrock in Brand

Die Bielefelder Straße war während der Löscharbeiten vollständig gesperrt.

10.07.2019 | Stand 10.07.2019, 11:53 Uhr

Hövelhof/Schloß Holte-Stukenbrock. Ein Kleintransporter ist am Dienstagabend an der Bielefelder Straße zwischen Hövelhof und Schloß Holte-Stukenbrock in Brand geraten. Gegen 21.45 Uhr wurden die Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Hövelhof alarmiert. Als die Feuerwehr am Einsatzort eintraf, stand der Transporter, der mit Holz beladen war, bereits vollständig in Flammen. Zwei Trupps mit schwerem Atemschutz gingen mit Schaum und Wasser an den brennenden PKW vor. Bielefelder Straße gesperrt Der Einsatzort lag kurz vor der Auffahrt zur A 33 und damit im Einsatzgebiet von Schloß-Holte Stukenbrock lag. Der Löschzug Stukenbrock wurde deshalb ebenfalls zur Einsatzstelle alarmiert und schickte ebenfalls einen Trupp mit Atemschutz und Wasser. "Durch die hervorragende Zusammenarbeit mit der Nachbarwehr konnte der Brand schnell gelöscht", sagt Tim Kesselmeier, Sprecher der Feuerwehr Hövelhof. Ein Übergreifen auf ein angrenzendes Waldstück konnte dadurch verhindert werden. Die Bielefelder Straße war zu diesem Zeitpunkt in beide Fahrtrichtungen gesperrt. Verletzt wurde niemand.

realisiert durch evolver group