0
Interessiert: SPD-Ortsvereinsvorsitzende Marion Herzog, Miriam-Susan Gäbler, Bereichsleiterin Verkehrsplanung MoBiel (v. l.) sowie eine Teilnehmerin, der stellvertretende Ortsvereinsvorsitzende Metin Eser und Europaabgeordnete Sally Lisa Starken (r.) schauen sich gemeinsam die auf dem Tisch ausliegenden Pläne an. - © Karin Prignitz
Interessiert: SPD-Ortsvereinsvorsitzende Marion Herzog, Miriam-Susan Gäbler, Bereichsleiterin Verkehrsplanung MoBiel (v. l.) sowie eine Teilnehmerin, der stellvertretende Ortsvereinsvorsitzende Metin Eser und Europaabgeordnete Sally Lisa Starken (r.) schauen sich gemeinsam die auf dem Tisch ausliegenden Pläne an. | © Karin Prignitz

Schloß Holte-Stukenbrock Neue Wege mit Bus und Bahn

Mobilität: Liemke und Stukenbrock-Senne sollen besser an den ÖPNV angebunden werden. Das fordert die SPD bei einer Informationsveranstaltung

Karin Prignitz
23.03.2019 | Stand 22.03.2019, 18:26 Uhr
Stukenbrock-Senne: Der Ortsteil mit der Kirche St. Achatius muss nach Ansicht der SPD besser angebunden werden. - © Jens Reddeker
Stukenbrock-Senne: Der Ortsteil mit der Kirche St. Achatius muss nach Ansicht der SPD besser angebunden werden. | © Jens Reddeker

Schloß Holte-Stukenbrock. „Wer auch in Zukunft will, dass Menschen vom Auto auf den ÖPNV umsteigen, muss das Angebot entsprechend ausbauen“, fordert Marion Herzog. Wichtig sei die grundsätzliche Organisation der Mobilität, die Erreichbarkeit aller Ortsteile und bezahlbare Tarife. Unter dem Motto „ÖPNV – Gestaltung, neue Wege für und in unsere Stadt“ hatte die SPD Verkehrsexperten in den Gasthof „Zur Post“ eingeladen.

realisiert durch evolver group