Weicht dem Gewerbepark: Am Lippstädter Weg hat die Stadt ein Haus und Nebengebäude abreißen lassen. Das weiße Gebäude bleibt vorerst noch stehen. Die Grundstücke sind in städtischem Besitz. - © 2019 Mike-Dennis Müller
Weicht dem Gewerbepark: Am Lippstädter Weg hat die Stadt ein Haus und Nebengebäude abreißen lassen. Das weiße Gebäude bleibt vorerst noch stehen. Die Grundstücke sind in städtischem Besitz. | © 2019 Mike-Dennis Müller

Schloß Holte-Stukenbrock Abrissarbeiten im künftigen Gewerbepark Senne

Interkommunales Gewerbegebiet: Anwohner-Interessengemeinschaft lehnt Grundstücksverkauf weiterhin ab. Geschäftsführer Olaf Junker sieht Mindestgröße aber fast erreicht

Schloß Holte-Stukenbrock. Am geplanten Gewerbegebiet in Stukenbrock-Senne tut sich was. Die Stadt hat jetzt ein Wohnhaus und Nebengebäude an der Adresse Lippstädter Weg 8 abreißen lassen. In dem Areal an der Paderborner Straße, Lippstädter Weg soll das interkommunale Gewerbegebiet „Gewerbepark Senne“ von SHS, Augustdorf und Hövelhof entstehen. Einige Anwohner und Grundstückseigentümer wehren sich weiterhin gegen das Gewerbe- und Industriegebiet. Mark Grünke und seine Frau Birgit hatten die Baggerarbeiten auf dem Grundstück gesehen. Sie selbst wohnen an der Paderborner Straße, wollen ihr Grundstück nicht verkaufen. Von Anfang an hatte es in Stukenbrock-Senne Widerstand gegen das Gewerbegebiet gegeben. Familie Grünke und weitere Anwohner hatten sich zu einer Interessengemeinschaft zusammengeschlossen, mit Protestbannern auf ihre Situation aufmerksam gemacht, auch das Gespräch mit Landespolitikern gesucht. Weitere zehn Grundstücke gekauft Aus Sicht von Olaf Junker, städtischer Kämmerer und Geschäftsführer der Gewerbepark Senne GmbH, ist das alles nachvollziehbar und verständlich. Gleichwohl hält er die Chancen, dieses Gewerbegebiet noch zu verhindern, für kaum realistisch. Mittlerweile habe die GmbH weitere zehn Grundstücke in dem relevanten Gebiet gekauft. Sie seien unterschiedlich groß – „von ganz klein bis ganz groß“. Die für den Start des Gewerbegebietes ausgegebene Mindestgröße sei fast erreicht. Insgesamt geht es um ein 54 Hektar großes Gebiet, 10 Hektar waren bereits im Besitz der Stadt. Dazu zählten auch die Grundstücke am Lippstädter Weg 8 und 10. Ausgleichsflächen in Nachbargemeinden Das Haus Nummer 8 ist nun abgerissen worden, das Haus Nummer 10 bleibe erst noch stehen und werde „für städtische Zwecke genutzt“, erklärt Olaf Junker. Gemeint ist, dass dort beispielsweise wohnungslose Menschen untergebracht werden könnten. Die Planungen für das Gewerbegebiet gehen weiter. Es müssten noch weitere Grundstücke gekauft werden, die Bauleitplanung stehe auch noch aus. Auch die Erschließung des Gebietes ist noch nicht beschlossen. Geklärt wird das noch mit dem Baulastträger, dem Landesbetrieb Straßen NRW. Olaf Junker geht davon aus, dass „vor 2020 nichts Sichtbares passieren wird“. Es stehen ja noch weitere Verfahren aus, die Bürgerbeteiligung zum Beispiel. Nahe am Naturschutzgebiet Auch die Frage, wo Ausgleichsflächen ausgewiesen werden können, sei noch nicht beantwortet. Klar ist, dass es mehr Ausgleichsflächen geben muss, weil das Gebiet an Naturschutz- und FFH-Gebiete grenzt, im Norden an ein Fauna-und-Flora-Habitat, im Süden an das Naturschutzgebiet Moosheide. Das ist ein Aspekt, den Gegner des Gewerbegebietes immer wieder als Gegenargument für die Ausweisung als Gewerbegebiet aufgeführt hatten. Diese Ausgleichsflächen, so sagt es Olaf Junker, können auch in Augustdorf und Hövelhof liegen. Bislang habe es noch keine Gespräche mit den Anwohnern gegeben, die sich gegen einen Verkauf ihrer Grundstücke ausgesprochen hatten, sagt Olaf Junker. Das müsse aber bald passieren – egal, ob sie verkaufen wollen oder nicht. Denn es gehe auch noch um Verkehrsgutachten und Immissionsgutachten. Dabei können dann auch Fragen zum Lärmschutz eine Rolle spielen. Wie mehrfach berichtet, sind an dem interkommunalen Gewerbegebiet SHS mit 50 Prozent, Hövelhof mit 40 Prozent und Augustdorf mit 10 Prozent beteiligt. Die Gewerbepark Senne GmbH wurde im Februar 2017 gegründet.

realisiert durch evolver group