0
Selbstgemacht: Andreas Meier (v. l.), Reiner Rösch-Lamberts, Frank Röllke, Jutta Meier, Jan-Malte Wiesemann und Mark-Hermann Wiesemann vom Kinoverein „Rhythmus-Filmtheater" locken die Zuschauer kurz vor der Sondervorstellung der „Feuerzangenbowle" mit dem gleichnamigen Getränk. - © Delia Kornelsen
Selbstgemacht: Andreas Meier (v. l.), Reiner Rösch-Lamberts, Frank Röllke, Jutta Meier, Jan-Malte Wiesemann und Mark-Hermann Wiesemann vom Kinoverein „Rhythmus-Filmtheater" locken die Zuschauer kurz vor der Sondervorstellung der „Feuerzangenbowle" mit dem gleichnamigen Getränk. | © Delia Kornelsen

Schloß Holte-Stukenbrock Rhythmus-Filmtheater in Schloß Holte-Stukenbrock zeigt zum ersten Mal „Die Feuerzangenbowle“

Aus Kult soll Tradition werden

Delia Kornelsen
30.12.2016 | Stand 29.12.2016, 19:12 Uhr

Schloß Holte-Stukenbrock. Am 28. Dezember 1964 wurde die deutsche Filmkomödie erstmals im Fernsehen ausgestrahlt. Genau 52 Jahre später präsentiert der Kinoverein "Rhythmus Filmtheater" seinen Zuschauern den Klassiker aus dem Jahr 1944 mit Heinz Rühmann in der Hauptrolle als Schriftsteller Dr. Johannes Pfeiffer, der seine Schulzeit als Erwachsener in einem Gymnasium nachholt. Das Publikum in der Aula der Realschule wurde vorab aufgefordert, gerne für eine lebendige Atmosphäre während der Filmvorführung zu sorgen.

realisiert durch evolver group