0
Unmittelbare Nachbarschaft: Vom Ehrenfriedhof aus gesehen, soll die BMX-Bahn auf der gegenüberliegenden Seite des Weges gebaut werden, der am Friedhof entlangführt. Sie soll direkt vor den Wohnwagen beginnen, die im Hintergrund zu erkennen sind. - © Gunter Held
Unmittelbare Nachbarschaft: Vom Ehrenfriedhof aus gesehen, soll die BMX-Bahn auf der gegenüberliegenden Seite des Weges gebaut werden, der am Friedhof entlangführt. Sie soll direkt vor den Wohnwagen beginnen, die im Hintergrund zu erkennen sind. | © Gunter Held

Schloß Holte-Stukenbrock BMX-Bahn soll am Ehrenfriedhof entstehen

Debatte im Hauptausschuss: Die Opposition stimmt komplett gegen die BMX-Bahn in unmittelbarer Nähe des russischen Ehrenfriedhofes

Gunter Held
17.02.2016 | Stand 16.02.2016, 22:36 Uhr

Schloß Holte-Stukenbrock. Die CDU will sie, die CDU kriegt sie. Im Haupt- und Finanzausschuss wurde am Montagabend noch einmal über den geplanten BMX-Parcours am Kinderspielplatz "Jägergrund" in Stukenbrock-Senne gesprochen. Mit den sieben Stimmen der CDU gegen die sechs Stimmen der Opposition wurde der Beschlussvorschlag der Verwaltung angenommen. Jetzt muss nur noch der Rat am 1. März zustimmen.

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG