Das Wirtepaar Sabine und Frank Goller bekommt für die unerlaubte Öffnung ihres Biergartens vor dem Café Päusken in Rietberg am 1. April viel Zustimmung. - © Birgit Vredenburg
Das Wirtepaar Sabine und Frank Goller bekommt für die unerlaubte Öffnung ihres Biergartens vor dem Café Päusken in Rietberg am 1. April viel Zustimmung. | © Birgit Vredenburg
NW Plus Logo Rietberg

Biergarten trotz Corona-Verbot geöffnet: "Nicht nur illegal, auch illegitim"

Die Gastro-Öffnung des Betreiber-Ehepaars ist eine Einladung für Corona-Leugner, meint unser Autor. Vom Schicksal des Wirtepaars ist er gerührt, ihr Handeln aber sorgt für Verärgerung.

Matthias Gans

Rietberg. „Ein Zeichen setzen" wollten Sabine und Frank Goller, als sie am Gründonnerstag ihr Café Päusken in Rietberg öffneten und damit gezielt gegen die Coronaschutzverordnung verstießen. „Wir kämpfen um unsere Existenz, die durch nicht nachvollziehbare Maßnahmen gefährdet ist", hatte das Betreiberehepaar auf Facebook sein Verhalten begründet. Seitdem erfahren die Gollers deutschlandweit Unterstützung. Manchen erscheinen sie gar als Vorbild, als Beispiel für zivilen Ungehorsam, dem möglichst viele Gastronomen folgen sollten...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG