0
Zu Gast: Landwirtschaftsminister Christian Schmidt (Mitte), hier flankiert von Bürgermeister Theo Mettenborg (l.) und Unternehmenschef Clemens Tönnies, war von dem Ortstermin ausgesprochen beeindruckt. - © Meinolf Praest
Zu Gast: Landwirtschaftsminister Christian Schmidt (Mitte), hier flankiert von Bürgermeister Theo Mettenborg (l.) und Unternehmenschef Clemens Tönnies, war von dem Ortstermin ausgesprochen beeindruckt. | © Meinolf Praest

Rheda-Wiedenbrück Landwirtschaftsminister Christian Schmidt besichtigt den Schlacht- und Zerlegebetrieb Tönnies

Bei Tönnies spielt die Musik

Meinolf Praest
22.07.2016 , 09:26 Uhr

Rheda-Wiedenbrück. "Wie ruhig es hier im Betrieb zugeht" - das hat Christian Schmidt (58), den Bundeslandwirtschaftsminister, gestern bei seinem Rundgang durch die Produktion des Schlacht- und Zerlegebetriebs Tönnies mit am meisten beeindruckt. Der CSU-Politiker, seit Februar 2014 im Amt, nutzte die parlamentarische Sommerpause, um einen mit Konzernchef Clemens Tönnies (60) an sich schon lange vereinbarten Besuch in die Tat umzusetzen. Und nicht nur die Ruhe hinterließ bei Schmidt eine bleibende Erinnerung - auch "die Geschwindigkeit des Inhabers" beeindruckte den Gast: "Wir haben uns wohl in Rekordzeit alle wichtigen Unternehmensbereiche anschauen können."