Von zwei Seiten rücken die Bagger dem Hotelkomplex zu Leibe. Der Abriss des Gasthauses „Waldhof" soll in drei Wochen erledigt sein. - © Burkhard Hoeltzenbein
Von zwei Seiten rücken die Bagger dem Hotelkomplex zu Leibe. Der Abriss des Gasthauses „Waldhof" soll in drei Wochen erledigt sein. | © Burkhard Hoeltzenbein

NW Plus Logo Harsewinkel Traditions-Restaurant und Hotel Waldhof liegt in Schutt und Asche

Zum Epilog der Traditionsgaststätte leisten die Abrissexperten der Firma Wimmelbücker ganze Arbeit. Innerhalb der nächsten drei Wochen wird das Areal besenrein an den neuen Eigentümer Claas übergeben.

Burkhard Hoeltzenbein

Harsewinkel. Als der Bagger mit dem riesigen Greifarm am Montag um halb zwei mittags erstmals gezielt in den Dachstuhl beißt, ist das allerletzte Kapitel der knapp 60-jährigen Geschichte der Gaststätte Waldhof eingeläutet. Der Epilog für das Traditionshaus ist ein Dreiklang aus Abreißen, Sortieren und Abfahren. Zwei Baggerführer rücken zunächst dem östlichen Gebäudekomplex von Vorder- und Hinterseite zu Leibe...

realisiert durch evolver group