0
Sicher: An Bord der "Ville de Pluton" danken die Geretteten der Besatzung. Der Frachter bringt sie nach Hongkong. Von dort fliegt Tran Hoang Nam (hinten Mitte) drei Monate später nach Deutschland. - © Privat
Sicher: An Bord der "Ville de Pluton" danken die Geretteten der Besatzung. Der Frachter bringt sie nach Hongkong. Von dort fliegt Tran Hoang Nam (hinten Mitte) drei Monate später nach Deutschland. | © Privat

Harsewinkel Schütze und nicht Soldat: Wie ein Mann aus Vietnam geflohen ist und was er jetzt in Harsewinkel macht

Tran Houng Nam ist Mitglied der Kameradschaft ehemaliger Soldaten. Bis der gebürtige Vietnamese in Harsewinkel eine neue Heimat fand, musste er viele gefährliche Wege gehen

Burkhard Hoeltzenbein
11.06.2019 | Stand 08.06.2019, 22:42 Uhr

Harsewinkel. Das Uniformtragen und Schießen hat Tran Houng Nam zwangsweise als Wehrpflichtiger der vietnamesischen Armee als 19-Jähriger lernen müssen. Vor gut 30 Jahren schickte ihn die vietnamesische Armee ins Nachbarland Kambodscha. "Angeblich sollten wir dort Brunnen bohren oder Reis und Mais anpflanzen", erinnert sich der heute 50 Jahre alte Harsewinkeler an die falschen Versprechungen.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group