Das Museums-Magazin an der Oststraße: In einer maroden alten Fabrikhalle hat sich im Laufe der Jahre ein Sammelsurium unterschiedlichster Gegenstände angehäuft. - © Jens Dünhölter
Das Museums-Magazin an der Oststraße: In einer maroden alten Fabrikhalle hat sich im Laufe der Jahre ein Sammelsurium unterschiedlichster Gegenstände angehäuft. | © Jens Dünhölter

NW Plus Logo Gütersloh Findet das Museums-Magazin Unterschlupf in Panzerhalle auf Mansergh-Areal?

Die Stadt Gütersloh spricht mit der Bima, ob sie das Gelände vorübergehend als Depot für die vielen tausend Objekte des Stadtmuseums nutzen kann.

Ludger Osterkamp

Gütersloh. Für das Magazin des Stadtmuseums bemüht sich die Stadt um eine Übergangslösung. In Frage kommt dafür möglicherweise eine der leer stehenden Panzerhallen auf dem Gelände des Mansergh-Quartiers. Wie Kulturdezernent Andreas Kimpel Mittwoch auf Anfrage berichtete, seien er und Bürgermeister Norbert Morkes darüber im Gespräch mit der Bundesanstalt Bima. Der Heimatverein, Träger des Stadtmuseums, sei darüber informiert, so Kimpel. Dass für das Magazin möglichst rasch ein neues Gebäude gefunden werden muss, hatte ein Gutachten des LWL-Museumsamtes ergeben...

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

  • einmalig für 24 Monate

Mehr zum Thema