Vor zweieinhalb Jahren aufgestellt: Die Ortstafeln, kreiert vom Bürgerverein, weisen auf das Gründungsdatum 1222 hin. Unten der Schriftzug: "Stadtnah und grün". - © Jens Dünhölter
Vor zweieinhalb Jahren aufgestellt: Die Ortstafeln, kreiert vom Bürgerverein, weisen auf das Gründungsdatum 1222 hin. Unten der Schriftzug: "Stadtnah und grün". | © Jens Dünhölter
NW Plus Logo Gütersloh

Rätsel um ungewöhnlichen Geburtstag dieses Gütersloher Ortsteils

Angeblich ist Blankenhagen soeben 800 Jahre alt geworden. Doch niemand weiß, auf welches Schriftstück sich dieses Datum bezieht.

Ludger Osterkamp

Gütersloh. Manche feiern ja Geburtstag, ohne zu wissen, wozu. In der Regel sind diese Zweifel psychologischer, grüblerischer Natur. Doch dass jemand den gesamten Anlass in Frage stellt? Die Belegbarkeit des Datums? Das ist eher ungewöhnlich. Erst recht, wenn es sich nicht um eine Einzelperson, sondern einen Ortsteil mit 3.600 Einwohnern handelt. In Blankenhagen stellen sie sich gerade diese Frage. Angeblich ist der Ort soeben 800 Jahre alt geworden. Die Chronisten beziehen sich auf die „erste urkundliche Erwähnung“ Blankenhagens im Jahre 1222...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG