Über mehrere hundert Meter zog sich die Schlange bei der Impfaktion im Modehaus Sinn am vergangenen Freitag. - © Burkhard Hoeltzenbein
Über mehrere hundert Meter zog sich die Schlange bei der Impfaktion im Modehaus Sinn am vergangenen Freitag. | © Burkhard Hoeltzenbein

NW Plus Logo Gütersloh "Unhaltbare Zustände": Mega-Schlangen bei Impf-Aktionen - Kritik am Kreis Gütersloh

Teilweise warten Menschen bis zu fünf Stunden auf ihren Piks. Der Seniorenbeirat fordert die alte Leistungsstärke im ehemaligen Impfzentrum. Dort richtet der Kreis nun zwei zusätzliche Impfstraßen ein.

Matthias Gans

Gütersloh. Die knappen Ressourcen des Kreises Gütersloh beim mobilen wie auch stationären Impfen stoßen auf Kritik. Jetzt bemängelt der Seniorenbeirat der Stadt Gütersloh die aus seiner Sicht "unhaltbaren Zustände" bei mobilen Impfaktionen. Als Beispiel wird die Impfaktion im ehemaligen Karstadt-Café am vergangenen Freitag angeführt. "Bereits 40 Minuten nach Öffnung wurden die Impfwilligen gebeten, sich nicht mehr anzustellen, da die Kapazität von insgesamt 300 Impfungen für die geplante Öffnungszeit von fünf Stunden bereits ausgelastet sei", schreibt Beiratsvorsitzender Jürgen Jentsch in einer Mitteilung.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Unsere Empfehlung
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema